WeberLogic und myHomeControl: Teil 2 – Tabletzugriff

Ich hatte ja berichtet, dass es ein weiteres Ziel bei der Umsetzung der Hausautomation mit myHomeControl sei, diese entsprechend auf einem Tablet nutzen zu können. Ich habe auf meinem Samsung Tabel daher zunächst die Variante probiert, dass ich dort eine VNC App installiert hatte (RealVNC) und auf meinem Server, wo mHC läuft dann ein VNC Server lief. Die Verbindung klappt einwandfrei, aber die Performance bei der Bedienung im Präsentationsmodus von mHC war leider enttäuschend. Wenn man im visualisierten Grundriss eine Lichtquelle aktiviert hat, verging immer eine halbe Sekunde, bis der Schaltvorgang erfolgt ist.

Letztendlich habe ich auf dem Tablet nun auch die Teamviewer App installiert und greife nun per Teamviewer auf den Server zu – hier läuft die Bedienung von myHomeControl im Präsentationsmodus sehr flüssig und angenehm. Als nächstes wird jetzt noch der Grundriss optimiert, damit dieser in der Visualisierung besser nutzbar wird. Aktuell passen die Maße auf dem Tablet noch nicht optimal (siehe Bild). Das kommt dann als nächstes, aber grundsätzlich funktioniert das Ganze schon mal :-).

DSC_0541

DSC_0542

 

 

7 Kommentare zu WeberLogic und myHomeControl: Teil 2 – Tabletzugriff

  1. Hallo,
    muss ich beim Kauf eines Tablets für my Homecontrol etwas spezielles beachten? Habe bisher noch keines und will/muss jetzt eins kaufen.

    Vielen Dank

    • Hallo, ich greife per Teamviewer App vom Tablet auf den Server zu, auf dem myHomeControl läuft. Daher muss man nichts spezielles beachten, außer dass Teamviewer auf dem Tablet läuft. Will man einen anderen Weg der Nutzung fürs Tablet einschlagen, kann es natürlich anders aussehen. Dazu kann ich dann aber leider nichts sagen.

      Gruß

  2. Hallo Philip,

    wir bauen gerade mit WeberHaus und möchte auch gerne WeberLogic nutzen. Allerdings ist es sehr teuer. Was muss man denn nutzen, um die Minimalausstattung zu haben? Ich möchte es später lieber selber ausbauen. Reicht dazu nur ein BUS System zu verlegen? Wird die Steuerung immer über einen separaten Server betrieben? Fragen über Fragen! Gibt es dazu eigentlich auch eine native App zur Steuerung. Teamviewer finde ich doch etwas umständlich. Kenne das bisher nur für Demos und Fernwartung.

    Freue mich auf deine Antwort.

    Viele Grüße

    Oliver

    • Hallo,

      verzeih die späte Antwort. Also ein Bus-System wie KNX ist EnOcean (WeberLogic) nicht, im Grundpaket sind Aktoren enthalten, die im Schaltschrank verbaut werden, diese Aktoren werden sternförmig mit allen angeschlossenen Lichtauslässen und Rollläden verbunden. Daher ist das Grundpaket schon sehr sinnvoll, ansonsten ist KNX zwar möglich aber noch viel viel teurer (meist im 5stelligen Bereich).

      Native Apps gibt es für die Steuerung per myHomeControl nicht, da müsste man dann auf GFVS II von Eltako zurückgreifen, da gibt einen Touch-PC mit installierter Software zur Steuerung von EnOcean als quasi 1 Gerät.

      Gruß
      Philip

  3. Hallo liebe Bauherren,

    auch wir sind fleißig mit WeberHaus am planen (die Ausstattungsberatung war schon).
    Das Thema Hausautomation/Haustechnik ist uns dabei sehr wichtig und noch nicht abgeschlossen. Lange kam für mich nur KNX in Frage. Aber wie allgemein bekannt, ist das bei WeberHaus ja nicht ganz so einfach umzusetzten und unverähltnismäßig teuer.
    Von daher habe ich mich jetzt mit Enocean und MyHomeControl angefreundet (eventuell lasse ich aber ein paar Bus-Leitungen vorbereiten, wenn preislich OK, so wäre ich maximal flexibel aufgestellt).
    Wie sind denn eure Erfahrungen mit MyHomeControl die letzten Monate über so gewesen?

    VG

    Andreas

    • Hallo Andreas,

      soweit durchweg positiv. Wir benutzen zwar überwiegend noch die Schalter, um das Licht zu steuern, aber das Tablet mit myHomeControl Zugriff hängt zentral im Wohnzimmer und viele unser Automatik-Funktionen laufen ja über myHomeControl (siehe unser „gesteuertes Badezimmer“).
      Inzwischen haben wir auch im HWR einen Bewegungsmelder für das Licht – sher praktisch wenn man mit Wäsche oder Einkauf beladen den HWR betritt und das Licht von alleine angeht und nach 1min ohne Bewegung wieder ausgeht.

      Und im Garten habe ich bei der Unterverteilung auch zwei Eltako FMS61 verbaut, womit sich je 2 Erdleitungen steuern lassen. Somit wird jetzt auch von myHomeControl unsere Wegebeleuchtung vorm Haus gesteuert und zu Weihnachten können wir ein paar Steckdosen draußen auch mittels myHomeControl und EnOcean ansteuern – das wird praktisch – endlich keine Zeitschaltuhren mehr.

      Was bei uns noch aussteht ist eine ausgetüftelte Beschattungsszene für den Sommer, da wollen wir noch ausprobieren, ob wir die Rollläden je nach Sonnenstand erst auf der Südseite und später auf der West-Seite absenken – mit den Daten aus der Wetterstation und ein paar logischen Funktionen sollte das klappen. Aber dieses Jahr haben wir das noch nicht geschafft, wird dann nächsten Sommer umgesetzt.

      Alles in allem bin ich wie gesagt zufrieden, Funk-Probleme haben wir auch keine, besitzen alleringds 2 Repeater, die die Funksignale jeweils nochmals verstärken.

      Gruß
      Philip

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.