Die Bodenplatte – Tag 4

Am vierten Tag des Projektes „Bodenplattenbau“ wurde heute die Stahlbewehrung eingebaut, sowie der Potenzialausgleich-Erder verlegt, der ordnungsgemäßg mit der Bewehrung verbunden worden ist und jeweils an der Anschlussfahne mit dem Ringerder verbunden ist. Damit entspricht die Erdung der DIN 18014:2007.

Dann hieß es für die Mitarbeiter der Tiefbau Firma warten, denn der Beton bzw. die Betonpumpe kam erst gegen 16 Uhr zur Baustelle und der Einbau der Bewehrung war bereits gegen Mittag abgeschlossen. Die Zeit wurde genutzt, um die Fahrzeuge (inklusive des kleinen Turbo-Baggers) zu tanken und unsere mitgebrachten belegten Brötchen zu vertilgen 🙂 .

Am Nachmittag dann das große Finale: Die Betonpumpe rückte an und zwei Betonmischer standen bereit, um ihre Ladung über die Betonpumpe auf unserer Bodenplatte zu verteilen. Ruckzuck war der erste Betonmischer leer und die Bodenplatte halb gegossen, dann folgte Betonmischer Nummer 2 und wirklich schnell war auch dieser Betonmischer leer und die Bodenplatte fertig gegossen. Während die Betonpumpe gereinigt worden ist, haben die Tiefbauer die Bodenplatte glatt gezogen, überall die Höhe kontrolliert und auch die Außenmaße sorgfältig nachgeprüft und ggf. die Verschalung zurecht gerückt. Zuletzt wurde noch die Dämmung der Stirnseiten von der Bodenplatte auf die richtige Höhe geklopft.

Morgen folgen noch die letzten Arbeiten, über die wir dann morgen berichten.

Anbei die Fotos des Tages.

Die eingebaute Stahlbewehrung für die Bodenplatte:

Bodenplatte (25)

Die Bodenplatte wird gegossen:

Bodenplatte (29)

Bodenplatte (31)

Und so sieht die fertig gegossene Bodenplatte aus:

Bodenplatte (35)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.